blind concert-2.png

Events und Konzerte

Der Zyklus von Konzertaufführungen orientiert sich am Konzept der Gesamtkunst, das durch die gleichzeitige Verwendung verschiedener Medien und Kunstdisziplinen gekennzeichnet ist. Auf diese Weise wird das Projekt die Mischung des Publikums fördern, indem es ein oftmals ausschließlich älteres, konzertgewohntes Publikum dynamisiert und erneuert. Die Musik als Eckpfeiler des "Happenings" hat somit einen kulturvermittelnden Charakter, indem sie dank der um sie herum angesiedelten verwandten Disziplinen ein umfassendes künstlerisches Erlebnis bietet. Die Aufführungen werden daher Gastronomie, Tanz, Literatur und Performance mit dem Hörerlebnis verbinden. Ziel ist es, ein multidisziplinäres Publikum anzuziehen, indem eine innovative künstlerische Erfahrung (wie hier mit ein Konzert in völliger Dunkelheit) rund um die Vielfalt der Sinne angeboten wird. Die Zusammenarbeit zwischen KünstlerInnen, SchauspielerInnen und Genies soll gefördert werden. Um Familien den Zugang zu den Aufführungen noch weiter zu erleichtern und sie auf das Zuhören vorzubereiten, werden wir Vorkonzerte anbieten (Workshops für Kinder am Nachmittag vor dem Konzert). 
Mit der Unterstützung von:

Capture d’écran 2022-05-06 à 14.01.04.png
1 copie.png

&

MusikMalen

Herbst 22:

Der französische Pianist Alexandre Madjar wird unsere Ohren mit ausgewählten Stücken verwöhnen, die von den während des Konzerts projizierten Gemälden inspiriert sind. 

IMG_9854.jpeg

blindconcert

26. April 2022

Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einem lichtlosen Raum. Die Stille umfängt Sie. Ihre Sinne sind gespannt und geschärft. Zarte Töne durchdringen den Moment - es sind die erdenden Klänge eines Cellos, die den Raum durchdringen, ihn nach und nach füllen und Sie einhüllen. Es entfaltet sich für Sie ein nie gekanntes, intensives und berührendes Klangerlebnis.

 

Im Anschluss an das Konzert, Debatte über kulturpolitische Themen und Musikvermittlung.

 

Cello: Liina Leijala - Moderation: Agathe Nebl - Wir bedanken uns herzlich bei Kunst im Prückel und dem Verein Culture4health.